Dagegen sein heißt "übrig bleiben"

Ja, was wurde im Gemeinderat in der letzten Legislaturperiode darüber diskutiert, wo wie viel Geld verschwendet worden ist, wo Förderungsmittel nicht abgeholt worden sind oder es wurde gar unterstellt, dass sich fleißige, engagierte Mitbürger persönlich zu Lasten der Gemeinde bereichert hätten.
Wie heißt es so schön: "Zuerst wirst du belächelt, dann wirst du beneidet und am Ende kopiert."

Längst sind wir in der Kopierphase angekommen. Aber Fortschritt entsteht nicht durch Nachmachen, denn das kommt dem Hinterherlaufen gleich. 

In einem Flugblatt der FPÖ wurde dem Grimmingdialog unterstellt, dass wir der Gemeindefusion zugestimmt haben. Viele Versprechen und Ausführungen dieser wahlwerbenden Partei entsprechen nicht der Wahrheit. Aber in diesem einen Fall hat sie Recht und wir danken ihr für die Erinnerung daran, dass der Grimmingdialog – wie schon so oft – Geldmittel vom Land FÜR Bad Mitterndorf abgeholt hat.

Der Grimmingdialog hat Weitblick bewiesen, hat nicht – wie alle anderen – Parteipolitik betrieben und hat sich der Herausforderung der Gemeindefusion gestellt und sie befürwortet. Der Preis dafür waren € 200.000,-- Förderungsprämie, die Bad Mitterndorf nicht bekommen hätte, wenn wir gegen die Fusion gestimmt hätten. Wir haben dieses Kapital als Startschuss für den Bau der neuen Sportanlage verwendet und daher wesentlich dazu beigetragen, dass der ASV Bad Mitterndorf eine neue und würdige "Heimstätte" bekommt. Sehr zum Wohle unserer Sportjugend, Fußballer und Funktionäre. Vielen Dank sagen wir in diesem Zusammenhang unserem langjährigen Koalitionspartner der ÖVP für das tatkräftige Mitwirken bei diesem Vorhaben.

Gemeindefusionen sind ja keine neue Erfindung – immer wieder wurden in Österreich solche Fusionen durchgeführt – daher hat der Grimmingdialog schon früh erkannt, dass der Kampf gegen das Land Steiermark chancenlos und sinnlos ist und hat die Förderungsprämie in Höhe von € 200.000,-- nach Bad Mitterndorf geholt. 

Ist das jetzt dumm oder g‘scheit? Dagegen sein hätte bedeutet, dass der ASV Bad Mitterndorf weiter auf den Neubau der Sportstätte warten hätte müssen.

c Rainer Steiner - ASV Sportplatz Bad Mitterndorf

Die Fusionsprämie(n):

Immer wieder wird über die (entgangene) Fusionsprämie gesprochen und/oder dementiert.
Der GrimmingDialog stellt daher in einer Übersicht alle 4 Varianten dar, welche seit Bekanntwerden der Gemeindefusion möglich gewesen wären:

Variante 1:
Alle Parteien (und Gemeinden) stimmen gegen die Fusion
-> die Gemeindefusion wird verhindert 

Variante 2:
Der GrimmingDialog stimmt (in Bad Mitterndorf) dafür
-> die Gemeindefusion wird trotzdem verhindert 

Variante 3 = IST Situation:
Der GrimmingDialog stimmt (in Bad Mitterndorf) dafür – die anderen Gemeinden stimmen dagegen
-> die Gemeindefusion wird durchgeführt

Variante 4:
Alle Parteien (und Gemeinden) stimmen für die Gemeindefusion
-> die Gemeindefusion wird durchgeführt

Wie Sie sehen können, hätten wir in Summe für die Großgemeinde Bad Mitterndorf € 775.000,-- an Förderungen/Prämien abholen können.
Durch die Entscheidungen der Fusionsgegner müssen wir leider auf € 175.000,-- verzichten.

Hätte auch der GrimmingDialog – bezugnehmend auf diesen Artikel "Dagegen sein heißt übrig bleiben" – gegen diese Fusion abgestimmt, so hätte Bad Mitterndorf auf weitere € 200.000,-- verzichten müssen – und die Umsetzung des ASV-Sportplatzes wäre in unerreichbare Ferne gerückt.

Die, durch den überparteilichen Verein "Grimmingdialog" umgesetzten Projekte beweisen, dass man nicht zwangsläufig eine alteingesessene Partei sein muss, um für unsere Region erfolgreich aktiv zu sein. 

Wissen, wie man etwas tun könnte, ist zu wenig – "tun" heißt die Lösung. Wir haben zehn Jahre lang bewiesen, dass wir - zum Leidwesen unserer Opposition - auch Umsetzungskraft haben.