Pressebericht:
Alpenpost vom 4.05.2005 - ["Neuer Bad Mitterndorfer Bürgermeister angelobt"]

Karl Kaniak ist Nachfolger von Alfred Trieb

Neuer Bad Mitterndorfer Bürgermeister angelobt

Der Gemeinderat der Marktgemeinde Bad Mitterndorf hielt am 20. April seine konstituierende Sitzung ab. In dieser wurde Dkfm. Dr. Karl Kaniak vom Grimmingdialog mit 11 Stimmen zum neuen Bürgermeister gewählt. Der 1. Vizebürgermeister Franz Schlömicher von der ÖVP bekam 17 Stimmen, der 2. Vizebürgermeister Alfred Trieb (FPÖ) neun.
Neuer Gemeindekassier ist Mag. Eveline Saafan (Grimmingdialog), sie erhielt 11 Stimmen. Wolfgang Flatscher (SPÖ) wurde mit 14 Stimmen zum Gemeindevorstandsmitglied gewählt.

Der neue Ortschef fungierte gleich in seiner ersten Sitzung als Altersvorsitzender. Die Angelobung des Bürgermeisters und seiner Stellvertreter erfolgte durch Bezirkshauptmann Hofrat Dr. Kurt Rabl.

Das öffentliche Interesse war enorm, der Sitzungssaal im Gemeindeamt drohte aus allen Nähten zu platzen. Die Wahl nahm einen spannenden Verlauf, obwohl die entscheidenden Verhandlungen bereits im Vorfeld stattgefunden hatten. Der Wahlgewinner Grimmingdialog (8 Mandate) hat mit der ÖVP (3 Mandate) ein Koalitionsabkommen unterzeichnet. Bei der Mitterndorfer Volkspartei ist Spitzenkandidat Leo Hochrainer zurückgetreten. Dasselbe tat auch die Nummer eins der SPÖ, Ex-Vizebürgermeister Horst Stiendl. Die Mitterndorfer Roten wollen künftig einen eigenständigen Weg beschreiten, FPÖ-Chef Alfred Trieb kündigte eine kantige Oppositionspolitik an.

Im Mitterndorfer Gemeindeparlament gibt es viele neue Gesichter. Dieser Umstand birgt die Chance auf einen Neubeginn in vielen Bereichen.